Günther Straßen- und Tiefbau GmbH
 Partner für die gesamte Prozesskette im Straßen- und Tiefbau

BERSTLINING


"Unterirdisch gut"

Das Berstverfahren ist eine kostengünstige, umweltschonende Alternative zu bisherigen Bauverfahren im offenen Graben. Beim Berstlining wird das Altrohr durch spezielle Berstwerkzeuge zerstört, die Altrohrscherben ins Erdreich verdrängt und gleichzeitig ein Neurohr eingezogen. Je nach Untergrundverhältnissen kann der Querschnitt erhalten, oder sogar vergrößert werden.


Vorteile

Beim umweltschonenden Berstverfahren wird unnötiger Grabenaushub verhindert und gleichzeitig ein hochwertiger Rohrstrang aus PE -oder PP eingezogen. Dabei kann i.d.R. jedes Altrohrmaterial geborsten werden. Aufgrund des Bauverfahrens sind Verlegefehler nahezu ausgeschlossen, woraus eine Nutzdauer von bis zu 100 Jahren resultiert.

In Abhängigkeit von Verlegetiefe und Verlegelänge können Kostenersparnisse von bis zu 30% erzielt werden!


Die Technik

Mit unseren Berstanlagen sind Wir in der Lage Altrohrleitungen von 20- 300mm zu erneuern. Angewendet werden kann das Berstverfahren bei Versorgungshausanschlussleitungen, bis hin zu Entsorgungshauptleitungen. Dabei werden 10- 40to Zugkraft genutzt das Altrohr zu zerschneiden, den Bohrkanal aufzuweiten und das Neurohr einzuziehen. Als Neurohr können sowohl spezielle Langrohre als auch schraub -oder steckbare Kurzrohre verwendet werden. Um die Qualität beim Einbau zu überwachen, können die am Neurohr auftretenden Zugkräfte gemessen werden.

Gearbeitet werden kann dabei von Schacht zu Schacht, von Grube zu Grube und von Schacht zu Grube.


 Erneuerung Hausanschlussleitung 10to Berstanlage

Erneuerung Kunststoffrohrleitung 40to Berstanlage


Alle Berstanlagen sind eigenständig inkl. Hydraulikaggregat. Gerne beraten Wir Sie für ihr Bauvorhaben. 

Wir sind der richtige Partner für alle grabenlosen Sanierungs- und Erneuerungsaufgaben.



Auszug aus unseren Referenzen

Berstlining Trinkwassertransportleitung, Altrohr PVC DN 200 - Neurohr PE 100-RC DA 250